Mit Worten Bilder zeichnen

Mit Bildern Worte sagen

  • Texterin mit Liebe zum Wort

  • Hobby-Fotografin trotz schlechter Augen

  • Geschichtsfan aus Veranlagung

  • Internetquerleserin seit das erste Modem ankam

  • Sammlerin von alten Kameras und Fotos

Die Fotografie und ich

Meine erste eigene Kamera bekam ich mit ca. 11 Jahren, so ganz genau weiß ich es nicht mehr. Ich besitze die Kamera noch, sie fungiert jetzt zusammen mit vielen wesentlich älteren Analogkameras als Dekoration.

In den ersten Wochen mit meiner eigenen Kamera war ich nahezu im Fotorausch. Da die Bilder erhalten sind, ist gut dokumentiert, was ich alles so abgelichtet habe: verkleidete Teddybären, nachgestellte Mordszenen (nicht an den Teddybären), mit albernen Requisiten ausgestattete Kleinkinder (die heute erwachsen sind und bestimmt nicht wollen, dass diese Fotos je das Licht der Öffentlichkeit erblicken) und vieles mehr, was auf mich heute eher grotesk wirkt. Nach einer Weile wurde mir die Fotoentwicklung aber zu teuer und zu umständlich, da die Filme dazu immer in die nächst größere Stadt gebracht werden mussten. Dorfleben ist hartes Leben.

Mit der Digitalisierung der Fotografie feierte sie auch ein Comeback als eines meiner Hobbys. Nicht, dass ich jetzt wesentlich begabter bin als damals und meine Augen sind sogar deutlich schlechter, aber ich habe inzwischen ein besseres Gespür für Motive. Denke ich. Professionell werde ich Fotografie wohl nie betreiben, aber ich betrachte mich als motivierte Amateurin, die hier und da mal einen guten „Schuss“ macht. Viele meiner Bilder teile ich im Internet, was ich als großen Fortschritt gegenüber den in Scham versteckten Fotos aus meiner Kindheit sehe.

Bunte Bildergalerie

Hier gibt es was zu sehen. Diese kleine Galerie zeigt eine Auswahl meiner Bilder, von denen die meisten, vermutlich sogar alle, schon irgendwo im Internet ihre Kreise ziehen.